RIP George

Diesen Mai wäre er vier Jahre alt geworden, was nicht alt für Meerschweinchen ist. Aber es hat nicht sollen sein. Das Röntgenbild heute ergab, dass alle seine Zahnwurzeln in den Kiefer rein wachsen. Und da man nicht alle Zähne entfernen kann, ist das ganze unheilbar.

Er war noch ziemlich betäubt von der Narkose, man hätte es versuchen können, ihm noch mit Schmerzmitteln eine schöne Zeit zu machen. Aber da er auf Zusatznahrung angewiesen war und wohl sowieso unangenehme Gefühle beim Fressen hatte, hab ich ihn direkt einschläfern lassen. Irgendwann hätte es eh sein müssen, wenn die Zahnwurzel noch weiter vorgedrungen wären.

Wirklich traurig, jetzt ist mein Bruderpaar getrennt… aber wenigstens hatte George ein schönes Leben, hätte auch deutlich schlechter laufen können. Seine Eltern wurden neben einer Mulltonne ausgesetzt, geboren wurden die Kinder dann in einer Notstation.

Leb wohl kleiner George, ich werde dich vermissen 🙁 Und Elvis liegt jetzt traurig neben dem Kuschelsack, wo George zuletzt drin war…die Tage kriegt er aber wieder einen neuen Spielgefährten. (Meerschweinchen brauchen immer einen Partner. So ein Menschentag ist für ein Meeri viel länger und ohne Partner ziemlich langweilig)

Mein kleines Eichhörnchen. RIP. 30.Mai 2008- 27.Jan 2012