[Buch] The Words of Radiance [Stormlight Archives 2]

AutorBrandon Sanderson (*1975)

: März 2014, USA

Reihe:
The Words of Radiance (Teil 2 von voraussichtlich 10, je 5 Bücher bilden einen Storyarc)

Seiten
: 1087 Seiten (Taschenbuch)

Preis: 15,95 Euro für das hübsche „Taschen“buch (seriously, es ist ein sehr dicker Totschläger)

Stichwörter: High Fantasy, Epos, Magie

Puh, 4 Jahre hat es gedauert, bis wir endlich die Fortsetzung von Sanderson grandiosem Fantasy-Epos The Way of Kings in den Händen halten können. Übrigens das Buch, was meine Sanderson-Sucht geweckt hatte. Aber keine Sorge, es wird hier keinen George R.R.Martin oder Robert Jordan geben. Die Verzögerung ist nämlich auf letzteren zurückzuführen, dessen Epos The Wheel of Time Sanderson erst zu Ende schreiben musste/durfte. Die nächsten Teile der Reihe solllen angeblich nun regelmäßger erscheinen (Teil 3 2016). Wer Sanderson kennt, weiß, dass er ein Schnellschreiber ist und locker alle 1-2 Jahre einen dicken Band der Reihe rausbringen könnte. Wenn er nicht zwischendurch noch A Song of Ice and Fire zu Ende schreiben muss….also wünschen wir George R.R.Martin noch ein langes Leben.

Aber nun zum Buch, spoilerfrei. Die Fokusse der einzelnen Bücher sind im Vorfeld bekannt. Während The Way of Kings sich weitesgehend auf den jungen Krieger Kaladin konzentrierte, steht in The Words of Radiance Shallan im Rampenlicht. Allerdings gibt es wie im ersten Teil auch viele Kapitel zu den anderen Hauptfiguren, sodass der Fokus eher qualitativ als quantitativ zu bemerken ist. Ebenso gibt es wieder Interludes mit jeweils drei kleinen Kapitel zu (scheinbaren?) Nebenfiguren.

Shallan mochte ich nicht besonders im ersten Teil und habe eher die Kapitel zu Kaladin und Dalinar verschlungen. Daher war ich auch etwas angeödet, dass sie im zweiten Teil im Fokus stehen soll. Tja. Dann passierte Sanderson. Shallan macht eine bemerkenswerte Entwicklung durch, natürlich geprägt von Schicksalsschläge, die sowohl in der Vergangenheit liegen, als auch im Laufe des zweiten Teils sie heimsuchen. Die Charakterentwicklung ist einfach grandios dargestellt, nie hätte ich gedacht, dass Shallan sich in so eine Richtung entwickelt und doch ist alles nachvollziehbar.

Anschluss zum 1.Teil: Im Nachhinein wirkt der erste Teil der Reihe wie ein Prolog. Von 1000 Seiten. Erste Erzählstränge fließen im zweiten Teil zusammen und lassen ein bisschen davon erahnen, welche Ausmaße die Reihe noch annehmen wird. Erst hatte ich Schwierigkeiten, mich an alles aus dem ersten Teil zu erinnern, eine Zusammenfassung gibt es nicht. War aber nicht schlimm, ich war schon nach den ersten Seiten total gefesselt und habe dann nach und nach durch kleine Hinweise den ersten Teil weiter rekonstruieren können. So einen guten Wiedereinstig in eine epische Fantasyreihe habe ich bisher noch nie erlebt. Und dass trotz des gigantischen Umfangs.

Fazit
: Was soll ich sagen? Wieder ein geniales Sanderson-Magiesystem. Toll ausgearbeitete Charaktere, eine fesselnde Story mit vielen Überraschungen. Sanderson ist zwar nicht so ein Totschläger wie GRR Martin, aber nicht weniger unvorhersehbar. Und für die Hardcore-Fans gab es einen besonderen Leckerbissen: Cosmere* wurde erwähnt.
Wirklich, jeder, der High-Fantasy mag, sollte die Reihe lesen. Ja, es sind 10 Bände á mindestens 1000 Seiten. Man bermerkt es nicht, sondern lechzt nach mehr. Also, bis Frühling 2016 unbedingt die ersten beiden Teile lesen, damit man in die Reihe einsteigen kann. Und für Zwischendurch gibt es noch zig weitere Romane von Sanderson. Er weiß was Fantasy-Junkies wollen.
Ich liebe diese Reihe. Mehr. MEEEEHR.
5stars5stars

* Nicht alle Bücher von Sanderson, aber doch die meisten spielen in einem großen Universum namens Cosmere (leichte Spoiler im Overview). Man erahnt es durch die ähnlichen Magiesysteme oder durch den Nebencharakter Hoid, der in verschiedenen Reihen auftaucht. In dem zweiten Teil von Stormlight Archives gab es neben der namentlichen Erwähnung von Cosmere eine Textstelle, die mich sehr explizit an die Mistborn-Reihe erinnerte. Ja, ich war dann sehr aufgeregt und erfreut, dies bemerkt zu haben 😀 Es macht Spaß, an diesem hidden epic als Leser teilzunehmen!