[Buch] The Slow Regard of Silent Things

AutorPatrick Rothfuss (*1973)

Reihe: Kingkiller Chronicles (Novella)

Veröffentlichung: Oktober 2014, USA

Länge: 159 Seiten (Kindle)

Preis: 7,99 für die Kindle-Ausgabe

Stichwörter: Fantasy, Kurzgeschichte, Märchen

Im Vorwort warnt Patrick Rothfuss explizit davor, dieses Buch zu lesen. Wahrscheinlich zu recht, wenn man seinen kommerziellen Erfolg mit The Name of the Wind berücksichtigt. The Slow Regard of Silent Things spielt zwar in der gleichen Welt und handelt von dem bereits bekannten Charakter Auri, dem zauberhaften Mädchen, das in der Unterwelt der Universität lebt und Kvothe kennenlernt, aber die Erzählung ist vom Schreibstil her gänzlich anders. Es ist eher ein Märchen, ohne jedoch eine Moral am Ende zu liefern. Oder überhaupt einen großartigen Handlungsstrang zu haben. Eine phantastische episodenhafte Erzählung von einem Mädchen, welches so gänzlich anders ist, gebrochen und stark, schlicht und klug. In dieser Kurzgeschichte erzählt Rothfuss von Auris Alltag, der sich gänzlich den silent things widmet.

Fazit: Es ist sicherlich nicht zu empfehlen, das Buch zu lesen, ohne The Name of the Wind zu kennen. Man sollte schon Auri vorher kennengelernt haben. Es ist auch nicht zu empfehlen die Kurzgeschichte zu lesen, wenn man sonst kaum Fantasyliteratur mag oder auf Rothfuss‘ Bücher durch Spiegel-Bestseller-Listen kam. Das Buch ist für alle, die schön geschriebene Geschichten mögen. Die sich schon in den anderen Büchern von Rothfuss an dem ausgezeichneten Schreibstil erfreut haben. Die sich für Märchen, Phantastik und skurrile Charaktere interessieren. Und auch für alle, die etwas mehr von der Magie in der Welt der Kingkiller Chronicles erfahren möchten. Wunderbare Kurzgeschichte, die auch einige schöne Zeichnungen beinhaltet. Das oben zu sehende Cover kommt mit der gebundenen Ausgabe.