[Buch] Firefight (Reckoners 2)

Autor: Brandon Sanderson (*1975)

: Januar 2015, USA

Reihe: Reckoners (Band 2)

Seiten: 400 Seiten

Preis: 10,76 Euro für die Kindle-Ausgabe

Stichwörter: Superschurken, Post-Apokalypse, Sci-Fi, Magie, Dystopie; Humor

Spoilerfrei: Nach dem packenden ersten Band geht es nun in die zweite Runde mit Firefight. Korrigierend zu meiner Rezension zu Steelheart muss ich sagen, dass die Reckoners-Reihe doch nicht zu Sandersons Meta-Plot Cosmere gehört. Aber das sollte niemanden daran hindern, hier reinzuschnuppern. Ich bin weiterhin sehr begeistert von der Reihe und kann sie auch nach der Lektüre von Firefight weiterempfehlen. Die Bücher sind schnell zu lesen und knackig. Eins sei nur gesagt, sie sind auch etwas Sanderson-atypisch, actionreicher und humorvoller, trotz des düsteren Plots. Teil 3 namens Calamity erscheint genau in einem Jahr, April 2016.

Spoiler für alle, die Band 1 nicht kennen: Nachdem in Newcago Ruhe eingekehrt ist und mit Mitosis (dazu gibt es eine Kurzgeschichte) ein weiterer High Epic zerstört wäre, verschlägt es David zusammen mit Prof und Tia nach New York…zumindest das, was einmal New York war. Hier herrscht Regalia, ein High Epic, der irgendwelche Verbindungen zum Prof zu haben scheint…doch das ist nicht Davids eigentliches Ziel, sondern Megan. Sie soll hier sein, sie soll einen Reckoner aus einem anderen Team getötet haben. Doch das will David nicht glauben und beginnt sich auf die geheime Mission, Megans Namen rein zu waschen. Natürlich kommt alles anders als gedacht 😉

Firefight war einfach nur grandios und natürlich verhalfen die zahlreichen Enthüllung über die Natur der Epics nochmals die Spannung zu erhöhen. Der mittlere Band der Trilogie leidet jedenfalls nicht am klassischen Durchhänger sonder bereitet den Leser auf ein spannendes Finale mit Teil 3 „Calamity“ vor.
Sanderson zeigt weiterhin, dass er deutlich mehr kann als High Fantasy! Bedingungslos empfehlenswert.

5stars