[Spiel] Eldritch Horror

2015 Cover Eldritch HorrorIch glaube bei keinem Spiel ist meine Hassliebe größer als bei Eldritch Horror, das 2013 bei Fantasy Flight Games erschienen ist und in Deutschland von den Heidelbären vertrieben wird. Das kooperative Spiel habe ich nur einmal gewonnen, meistens recht eindeutig verloren und genauso oft abgeschwört, es jemals wieder zu spielen. Doch jetzt hätte ich schon wieder Lust drauf…

Worum geht’s in Eldritch Horror? Eine Gruppe von Ermittlern (1 bis 8 Spieler) versucht das Erwachen des Großen Alten zu verhindern. Für gewöhnlich gilt es, dafür drei Aufgaben zu erfüllen bevor der doom track das Ende erreicht und der Große Alte erwacht.

Das Spiel lässt sich grob in 3 Phasen unterteilen. In der Aktionphase wählen die Spieler der Reihe nach zwei der möglichen Aktionen: sich bewegen, sich heilen, einkaufen, Gegenstände austauschen oder die charakterspezifische Sonderaktion. In der darauffolgenden Phase muss jeder Spieler ein Abenteuer überstehen, der Typ des Abenteuers hängt von dem Feld ab, auf dem der Spieler steht. Teilt er sich ein Feld mit einem Monster, so muss das zuerst bekämpft werden. Aus den Abenteuern kann der Spieler Wunden, Wahnsinn und manchmal sogar etwas Postives mitnehmen. In der dritten Phase, der Mythosphase, wird eine Mythoskarte gezogen und dessen Effekte ausgeführt. Hier erhält der Spieler Wunden, Wahnsinn und ganz ganz ganz selten etwas Postives. Außerdem wird der doom track oft nach Vorne gerückt, es erscheinen Monster oder Tore in andere Welten (die nur weiteres Unheil bringen, wenn sie nicht – mittels des Bestehens einer Abenteuerkarte – geschlossen werden).

2015 Nov Eldritch Horror Yig

Die Spielmechanik ist eigentlich recht simpel: in den Abenteurkarten werden Proben verlangt. Die Spieler haben fünf Eigenschaften, darunter zum Beispiel „Wille“ und „Stärke“ mit Werten von durchschnittlich 2 bis 4. Diese Werte sagen, wieviele Würfel der Spieler bei einer Probe bekommt. Um die Probe zu schaffen, muss er mit einem Würfel eine 5 oder 6 würfeln. Mit bestimmten Gegenständen kann man Proben vereinfachen. Kämpfe laufen im Prinzip ähnlich ab,.

In der Theorie ist alles irgendwie einfach. In der Praxis entscheidet schon oft der erste Zug, wie gut die Siegchancen sind. Stellenweise scheint in Eldritch Horror sehr viel vom Würfelglück abzuhängen. Das steigert schon den Frustfaktor. Vor allem, wenn man am Ende verliert und nicht so richtig weiß, was man hätte besser machen können.

2015 Eldritch Horror

In meinen ersten Spielen hatte ich gar keine Ahnung, was überhaupt das Spielziel ist. Vor sich herumdümpeln bringt jedenfalls wenig, die Spieler müssen sich sehr gut koordinieren und Prioritäten setzen. Dabei kommen insbesondere die Sonderfertigkeiten der Ermittler zum tragen. Auch wenn das Spiel an die Anzahl der Spieler angepasst wird, habe ich mitunter das Gefühl, dass man mit mehr Spielern aufgrund der Sonderfertigkeiten bessere Chancen hat. Es bringt auch gar nichts, wenn man zu mehreren spielt und einer alle anderen befehligt. Insofern fordert Eldritch Horror eine gute Gruppendynamik.

Fazit: Wieso spiele ich ein Spiel, was mich dermassen frustiert? Weil die thematische Umsetzung grandios ist. Es gibt keine großen coolen Figuren wie bei Cthulhu Wars, aber trotzdem kommt hier der Horror und die Verzweiflung besser rüber. Eben das, was letztendlich den Cthulhu Mythos ausmacht. Ich spiele Eldritch Horror immer wieder, weil ich das Gefühl habe, dass nur einmal die Sterne richtig stehen müssen, um das Erwachen des Großen Alten zu verhindert. Es ist ähnlich wie im Rollenspiel, wo man von Anfang an weiß, dass es kein gutes Ende für die Ermittler nimmt. Aber das kleine Fünkchen Hoffnung treibt einen doch weiter an 😀 Empfehlenswert für Mythos- und Horror-Fans. Was die Spielmechanik betrifft, gibt es bessere kooperative Spiele (Robinson Crusoe, Winter der Toten. Ghost Stories), aber ein Testspiel ist bei Eldritch Horror trotzdem eine gute Idee.

Disclaimer: Das Spiel wird gerne in einem Zug mit Arkham Horror genannt. Ich finde Eldritch Horror besser. Schneller im Aufbau und thematisch netter umgesetzt. Und es hat (bisher) deutlich weniger Erweiterungen. Wer schon Arkham Horror besitzt, muss nicht unbedingt umsteigen. Wer noch keins der Spiele hat, sollte meiner Meinung nach besser zu Eldritch Horror greifen (ab Februar 2016 soll es einen Nachdruck der dt. Version geben).