[Buch] Illuminae (The Illuminae Files #1)

2016 IlluminaeAutor: Amie Kaufman & Jay Kristoff

Reihe: The Illuminae Files (1. Band)

Veröffentlichung: USA, Oktober 2015

Länge: 608 Seiten (Kindle) (die tatsächliche Textlänge beträgt vermutlich eher 300 Seiten)

Preis: 8,49 für die Kindle-Ausgabe

Stichwörter: Young Adult, Sci-Fi, Space, Verschwörung

Eigentlich hatte ich mich auf Jay Kristoffs zweite Reihe sehr gefreut, weil ich sein Debüt The Lotus War total klasse fand. Etwas abgetörnt hatte mich dann, dass er dieses Buch in Kooperation mit einer YA-Autorin schreibt und der Stil sehr ungewöhnlich sein soll. Dann kamen noch zig begeisterte Stimmen von Young Adult Fans, ein Filmdeal wurde abgeschlossen und so verging mir die Lust entgültig. Bis auf sehr wenige Ausnahmen kann ich mit diesem Genre einfach nichts anfangen. Aber hey, es ist von Jay Kristoff und auch The Lotus War war auch ein bisschen Young Adult…also habe ich mir Illuminae als letztes Buch für 2015 geschappt. Und wurde positiv überrascht.

Eines Tages in der fernen Zukunft, in der die Menschheit sich außerhalb des Sonnensystems ausgebreitet hat, wird der kleine Heimatplanet von Ezra und Kady, der eine illegale Mine beherbergt, von einem Großkonzern attackiert. Die Überlebenden fliehen auf zwei Schiffe, Hypatia und Alexander, verfolgt von der feindlichen Lincoln.

Die Erzählung besteht aus einer Rahmen- und Binnenhandlung. In der Rahmenhandlung erhält eine nicht näher definierte Person ein Dossier über die Ereignisse auf der Hypatia und Alexander. Dieses Dossier besteht aus Interviews, Chats und schriftlichen Protokollen, und bildet die Binnenhandlung, die der Leser verfolgt. Dieser Art von Schreibstil bestehend aus Textschnippseln ist sehr ungewöhnlich und hat mich anfangs echt Mühe gekostet. Aber einmal drin, fluppte es von ganz alleine und passte letztendlich ideal zu der Verschwörungs-Story. Selbst die Young Adult Elemente störten mich nicht großartig, an manchen Stellen waren sie sogar für den Spannungsbogen wichtig.

Einziges Manko: Dieses Buch kann man nicht auf einem Kindle lesen. Für kleine interaktive Elemente und außergewöhnliche Schriftarten ist der Kindle nicht geschaffen. Daher entweder auf dem Tablet oder klassisch analog lesen.

Fazit: Überraschend gut. Spannend. Eine neue interessante Form des Erzählungstils. Selbst für ein Young Adult Buch eine tolle space-sci-fi Erzählung. Mal schauen, ob die nachfolgenden Bände das Niveau halten können.

4stars