2016 Juni Blogparade Film

[Blogparade] Gegen den Strom

Die singende Lehrerin lädt zur Blogparade „Gegen den Strom – 10 unbekannte oder unbeliebte Lieblingsfilme“ ein und ich mach mal mit 😉

Welche Filme mögt ihr, die sonst kaum jemand kennt oder die viele eher ablehnen?  

Ich würde nicht alle Filme aus meiner Liste als Lieblingsfilme bezeichnen. Einige sind Filme, die mir gut gefallen haben aber keinen großen Anklang im Mainstream fanden. Einige davon sind echt trashig, haben mich aber gut unterhalten. Die asiatischen Filmen sind Fans des Genres sicherlich nicht unbekannt, im westlichen Mainstream aber nicht angekommen.

1. Europa Report (2013)

Der Film handelt von der ersten Mission zum Jupiter-Mond Europa, die natürlich nicht so glimpflich wie geplant verläuft. 2013 ist Europa Report erschienen, fast parallel zu den Blockbustern Gravity und Interstellar, die ich beide eher mau fand. Europa Report erzählt keine amerikanische Heldengeschichte und bekam deswegen wohl weniger Resonanz. Mir gefiel der Realismus und die kleinen Horrorelemente. Für mich einer der besten Sci-Fi-Filme.

2. Dumplings (2004)

Ekel-Horror, gepaart mit einem Einblick in die chinesische Gesellschaft. Zu viel kann man dazu nicht sagen. Für westliche Filmgucker ist es wahrscheinlich etwas too much, wobei ich auch schon deutlich ekligere Asia-Filme gesehen habe. Dumplings überzeugte mich aber vor allem durch das Gesellschaftsportrait.

3. Zombeavers (2014)

Horrofilm mit Bibern? Geil! 😀 Es ist absolut nicht ernst gemeint und geht in Richtung Sharknado, aber wer kann schön tödlichen Bibern widerstehen?

4. A Tale of Two Sisters (2003)

Gab es wie so viele Asia-Horror-Filme auch als US-Remake. Den Film musste ich mehrmals sehen, um wirklich alle Facetten abzugreifen. Einer meiner liebsten koreanischen Filme.

5. Sympathy for Mr. Vengeance (2002) / Lady Vengeance (2005)

Old Boy ist im westlichen Raum sehr bekannt. Dass dieser Film zu einer thematischen Reihe gehört, weiß jedoch kaum einer. Sympathy for Mr. Vengeance war der erste Film der Reihe und ich finde ihn am stärksten. Es ist ein koreanisches Drama um Organhandel. Lady Vengeance ist auch nicht zu verachten, verwendet jedoch deutlich mehr Bildsprache, die für den westlichen Zuschauer sicher ungewöhnlich ist.

6. Uzumaki (2000)

Ein japanischer Film, der von einer Kleinstadt handelt, die unheimliche Begegnungen mit Spiralformen hat. Der Film ist nicht so schockierend wie andere, aber hatte doch eine erstaunliche Sogwirkung durch seine ruhige Art.

7. Ex Machina (2015)

Ein britischer Sci-Fi-Film um einen Cyborg und seinen Hipster-Erschaffer. Ok, der Film hatte in der Filmwelt einige Preise und Nominierungen eingesammelt. Von meinem nerdgeprägten Umfeld hatte ich trotzdem überraschend wenig darüber gehört.

8. 10 Cloverfield Lane (2016)

Auch hier wundert mich, dass man doch recht wenig über den Film hört, obwohl er anfangs so gehypt wurde. Ich fand ihn richtig klasse, sogar um längen besser als Cloverfield. Kann aber auch verstehen, wenn manche das Ende überhaupt nicht gut finden, weil es doch unkonventionell ist. M

9. Zero Charisma (2013)

Dieser Film dürfte wohl höchstens Leuten etwas sagen, die RPGs spielen oder in entsprechenden Nerdkreisen verkehren. Er handelt von der Wut eines RPG-Spielers, dessen Spielegruppe sich einem Hipster zuwendet. Es ist unterhaltsam und gleichzeitig erschreckend, weil man Abwandlungen solcher Nerds schon im real life getroffen hat.

10. I’m a Cyborg but that’s ok (2006)

Nach Old Boy ist das wohl einer der koreanischen Filme, der im westlichen Raum am bekanntesten ist. „Romantic Comedy“ nennt es Wikipedia. Ja, das ist es, aber bitte nicht mit der westlichen Variante des Genres verwechseln. I’m a Cyborg ist dafür viel zu schrill und abgefahren, aber trotzdem noch verständlich für den westlichen Zuschauer.

Ein Gedanke zu „[Blogparade] Gegen den Strom“

  1. Hochinteressante Liste – danke dafür! 🙂

    „Europa Report“ lief, glaub ich, bei uns nur am Fantasy Filmfest, leider hab ich ihn da allerdings verpasst. Ich hab ihn mir mal vorgemerkt, vielleicht hole ich ihn doch noch nach.

    „Zombeavers“ und „Uzumaki“ klingen irgendwie abgefahren. Ein Horrorfilm mit Zombie-Bibern und einer mit „Spiralformen“? Äh… OK… 😉

    Deine Nennung von „Sympathy for Mr. Vengeance“ und „Lady Vengeance“ erinnert mich daran, dass ich die Trilogie endlich zu Ende schauen muss. Nach „Sympathy…“ wollte ich nämlich „Old Boy“ gucken, der dann aber auf meinem DVD-Player nicht gelaufen ist. Muss doch nochmal den meines Freundes ausprobieren. „Sympathy…“ fand ich schon mal sehr gut, auch wenn er nicht gerade zu meinen Lieblingsfilmen gehört.

    Über „Ex Machina“ freue ich mich sehr! Er war einer meiner Lieblingsfilme im Jahr 2015 , er landete aber nicht auf meiner Liste, weil ich in meinem Bloggerumfeld sehr viele kenne, die den Film kennen und mögen.

    „I’m a Cyborg…“ könnte auf Platz 1 bei der Auswertung landen: schon die vierte Nennung! Schöner Film! 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *