01.09.2022

Grad bei der Abendrunde Rauchentwicklung aus dem Bahntunnel gesehen und kurz darauf auch das dazugehörige Feuer. Jemanden gebeten, die Feuerwehr anzurufen, Feuerwehr so: „Löschen Sie selbst und melden Sie sich später“. Wenn man denkt, man hat schon alles an Wahnsinn in der Stadt Köln erlebt…. das Feuer war zwar nur so groß wie ein Lagerfeuer, aber es stank schon gewaltig (war Plastik) und dann noch im Tunnel. Letztendlich hat es jemand gelöscht, die Feuerwehr ist nicht gekommen und vermutlich landet das auch in keiner Akte, obwohl es Brandstiftung von Kindern war. Den Brandspuren nach vermutlich auch nicht die erste. Na dann, irgendwann fackeln die millionenschweren Wohnungen über dem Tunnel ab und dann sind wieder alle überrascht und mampfen genüsslich ihr Eis, während es neben ihnen brennt. Ich hab noch in keiner Stadt so eine Diskrepanz erlebt zwischen den Liebesschwüren zur Stadt und dem tatsächlichen Verhalten im öffentlichen Raum.
Nun ja. Zurück zum Alltag. Heute kurz mit einer entfernteren Kollegin telefoniert, die mich fragte, ob ich schon die Prüfungen für die Doktoranden angelegt hätte. Und ich so: ???????? Für die musste man bisher keine Prüfungen anlegen und ich meine auch im letzten Update zu den Doktorandenkursen nichts davon gelesen zu haben, aber das heißt ja nichts und man erfährt ja eh alles nur aus zweiter, dritter Hand.
Mit der Miniserie Boo, Bitch bin ich heute fertig geworden und zum Schluss hin war sie doch ganz gut und unterhaltsam. Bei Three Body Problem bin ich bei etwa 14% und es hat eine kleine Existenzkrise ausgelöst, ergo gefällt es mir sehr gut bisher. Und mein Hörbuch, der dritte Teil von The Broken Earth, ist auch sehr spannend. Im August habe ich ganze 8 Bücher beendet, der Lese-September startet also auch ganz gut.