24.12.2022

Gestern waren wir beim Herrn der Ringe Konzert und ich habe gemischte Gefühle. Zunächst Mal. Billy Boyd war nicht da und der „Stargast“ war irgendein random Zwerg vom Hobbit-Filmen. Nun ja, ich finde, man sollte so was dann direkt sagen und nicht als große Überraschung ankündigen.
Die orchestrale Musik war gut, wenn auch die Playlist etwas durcheinander war und die Lieder teilweise abrupt endeten. Mein Wunsch nach einem ruhigen und feierlichem Konzert wurde aber durch den Moderator sehr getrübt. Nicht nur, dass er random Anekdoten von sich lies und blöde Tavernenwitze machte, er holte auch noch Leute aus dem Publikum auf die Bühne. Sorry, ich zahl nicht fast 50 Euro um mir 10min anzuschauen, wie Leute wie Zwerge auf der Bühne laufen. Ich fühlte mich unangenehm wie in einem Tavernen-Larp oder auf einem Mittelaltermarkt. Am schlimmsten war noch die deutsche Dudelsack-Band in Leder-Hemden und Fake-Kilts (sahen aus wie die Brings), die glaube ich teilweise Playback spielte? Nicht nochmal gehe ich auf so eine Art Konzert. Aber es gibt ja zum Glück auch Filmmusik Konzerte in der Philharmonie, wo es sicher keine „Unterhaltung“ dazu gibt und ich bin sehr in Versuchung im April zu Hans Zimmer und John Williams zu gehen.

So viel zu gestern. Heute nur das übliche gemacht, Essen abwechselnd mit Gassi und dazwischen ein paar Pokemon gefangen und mein Workout gemacht. Es gab neben Hühnchen in Mandel-Zitronen-Sauce endlich wieder die Knödel von Pfanni (Pulver). Ich liebe die so sehr, muss ich in Zukunft wieder öfters machen. Außerdem gab es einen Kuchen von der Bäckerei, mit Weihnachtsdeko drauf, der sich als Marzipankuchen entpuppte. Nach dem Essen öffneten wir unsere Jahresend-Geschenke, darunter Tee, Socken, Kekse, ein Gondor Kissen, ein Controller für die Switch und ein Hunde-Buch (und noch schöne andere Futter- und Dekosachen, aber die habe ich schon letzte Woche geöffnet). Eben habe wir dann noch Glass Onion angeschaut, der richtig gut und unterhaltsam war. Ich bin nur wirklich verwirrt, wie sehr die Geschichte an eine berühmte Person erinnert, obwohl der Film vorher gedreht wurde. (Mehr sei nicht gesagt um nichts zu spoilern.)

Morgen geht es wieder ins Lieblingsrestaurant, ich freue mich schon drauf.