[Buch] Assassins Fate (Fitz and Fool #3)

Dies ist keine Rezension, sondern eine kleine Verabschiedung ohne Spoiler. Ich war 16 oder 17 Jahre alt als ich das erste Mal ein Buch von Robin Hobb gelesen habe. Es war Der Adept des Assassinen (Assassin’s Apprentice), der erste Band aus dem Weitseher-Zyklus (Farseer). Ich habe das Buch beim Stöbern in der Bibliothek gefunden und einfach mal mitgenommen. Damit begann eine große Fantasyliebe, die nun gut 15 Jahre später mit dem letzten Band der Reihe ihr Ende fand.

„[Buch] Assassins Fate (Fitz and Fool #3)“ weiterlesen

[Buch] The Colour of Magic

Ich kenne viele Leute, die die Scheibenweltromane lieben. Darunter sowohl Wenig-Leser, die höchstens mal zu Die Zwerge greifen, als auch Leute, die einen mir ähnlichen Lesegeschmack haben und High Fantasy mögen. Das ist schon eine Kunst, wenn man zwei so unterschiedliche Lesertypen ansprechen kann. Lesen wollte ich die Bücher trotzdem nie, weil ich das Gefühl hatte, dass der Humor mir nicht gefällt, den ich in der gleichen Ecke wie Monty Python verankerte.  Aber nun habe ich doch meinen ersten Scheibenweltroman gelesen, und zwar den allerersten überhaupt: The Colour of Magic. Leider hat mir das Buch wie befürchtet überhaupt nicht gefallen.

„[Buch] The Colour of Magic“ weiterlesen

[Buch] Ancillary Justice (Imperial Radch #1)

Der ersten Roman von Ann Leckie wurde 2014 mit Awards überschüttet, Hugo, Nebula, Arthur C. Clarke, diversen Autor*innen wie Patrick Rothfuss feierten Ancillary Justice. Meine Erwartungen waren dementsprechend hoch. Ich hoffte auf einen neuen space opera Kracher à la The Expanse. Leider konnte Ancillary Justice meine Erwartungen nicht erfüllen, obwohl ich es wirklich gerne geliebt hätte.

„[Buch] Ancillary Justice (Imperial Radch #1)“ weiterlesen