24.11.2022

Dies und das auf der Arbeit, ich habe jetzt mal aufgehört meine Tabelle für das nächste Wintersemester zu ignorieren und mit der Bearbeitung begonnen. Außerdem habe ich ein bisschen was für unser Netzwerk gemacht und eine neue Person willkommen geheißen. Es wächst langsam und das freut mich sehr. Ich glaube wir haben auch die richtige Methode genutzt, keine große Bekanntmachung sondern gezielte Ansprache von potenziellen Interessentinnen.
Ansonsten ein Tag wie immer, nur dass heute mein rest day war bei Workout. Ich habe dann noch den ersten Band von Hearstopper gelesen, sehr putzig, aber definitiv gut, dass ich es nur ausgeliehen habe. Da ich heute für einen Termin eh in der Stadt war, habe ich direkt beide ausgelesenen Comics abgegeben, wollte schon hoch neuen Stoff holen. Und bemerkte, dass meine Karte Zuhause war. Ich habe in meinem Handy für gewöhnlich alles wichtige drin, also Perso, einen 10er in bar und manchmal meine EC-Karte (zahle für gewöhnlich per Handy). Meine Geldbörse ist eine Handy-Handtasche, aber die nehme ich dann doch eher selten mit und vor allem nicht im Winter, wo ich genug Taschen habe. Also vielleicht muss ich mich doch wieder auf die Suche nach einer Geldbörse begeben. Die meisten sind mir ja eindeutig zu groß und aufgefalden.
Mal schauen, ob ich es am Wochenende nochmal zur Bücherei schaffe. Ansonsten ist Dienstag nochmal ein Termin in der Stadt und vielleicht schaffe ich es danach auch mal über den Weihnachtsmarkt. Der queere Weihnachtsmarkt am Rudolfsplatz hat auch schon offen, oder zumindest die für mich wichtigste Bude mit den leckeren Mandel in diversen Geschmacksrichtungen. Nom.

23.11.2022

Ich habe kein Öffi-Ticket mehr, weil es sich nicht lohnt. Ich möchte aber auch nicht mehr als 5€ ausgeben, um mal in die Innenstadt zu fahren. Zumal mit den Öffis fahren immer ein unangenehmes Abenteuer hier ist. Seitdem ich weiß, dass es einen halbwegs sicheren Radweg in die Innenstadt gibt, eröffnen sich mir ganz neue Wege. Ich bin absolut kein Fahrrad-Fan, es ist für mich Mittel zum Zweck und bringt mich schnell, günstig und ohne Autofahrstress in die Innenstadt. Damit war auch eigentlich das letzte Hindernis beseitigt, um mir mal wieder einen Bücherei-Ausweis zu holen. Meinen Düsseldorfer Ausweis hatte ich sehr lange, ich schätze von 1990 bis irgendwann nach meinem Umzug nach Köln 2013. Ich war früher sehr oft in der Bücherei, in meinem Viertel gab es eine rechte große Stadtteilbibliothek und die Hauptbibliothek war auch nur 15min mit der Sbahn entfernt. Es war immer sehr schön da und vor allem praktisch, weil es kein Geld/wenig Geld kostete. So bin ich häufig mit meinem Vater, und später mit Freundinnen, hingegangen. Den Newsletter meiner Stadtteilbibliothek habe ich nicht abgestellt. Nostalgie!

Heute bin ich jedenfalls mit dem Rad in die Innenstadt gefahren und habe dieses Monster an Biliothek gesehen. Ok, etwas größer als (die alte) in Düsseldorf. Oder zumindest weitläufiger. Es war sofort zu erkennen, wo die Anmeldung war, die Frau sehr nett und nach 10min hatte ich meinen Ausweis. Ich habe jetzt eine Dauermitgliedschaft, die alle 13 Monate 38€ kostet. Ich gebe im Monat sicher mind. 30 Euro für E-/Audio-Bücher aus, es lohnt sich also schon, wenn ich nur einen Bruchteil davon in Zukunft leihe. Nicht migerechnet die Bücher, die ich zwar lesen wollen würde, aber aus Kostengründen nicht kaufe (Manga, Graphic Novels oder deutsche Bücher, die Buchpreisbindung finde ich bei E-Books doof).

Naja, dann bin ich mit meinem neuen Ausweis „nur mal gucken“ gegangen und schrieb schon 2 Minuten später dem Freund, dass ich das alles nicht tragen kann und wir mal mit dem Auto kommen müssen. Ups, mein Bücherei-Verhalten ist noch immer so wie früher. Aber meine Güte, was es da alles gibt! Videospiele, auch für die PS4, ein paar Brettspiele, ein Haufen Filme, Anime, Audiobücher, Comics, Manga, Graphic Novels. Und natürlich „normale“ Bücher. Dazu haben sie auch aktuelle Bücher und Bestseller, die man gegen 2€ Gebühr leihen kann. Find ich ein gutes System, sonst würden Leute (wie ich) alles wegleihen und horten. Hach ja. Ich bin sehr begeistert. Mitgenommen habe ich jetzt Der Fall von Numenor, den ersten Band von Attack on Titan (schon durchgelesen haha) und den ersten Band Heartstopper. Ich komme bald wieder, entweder mit dem Auto oder einem größeren Rucksack!

Und wo ich schon mal eh um 11 Uhr in der Innenstadt war, bin ich auf dem Rückweg an Cinnamood (gibt es nicht nur in Köln) vorbei gefahren. Die Zimtschnecken wollte ich schon immer mal probieren, aber vor dem Laden war immer eine lange Schlange. Heute war ich so schnell dran, dass ich nicht mal richtig gucken konnte, was ich wollte, aber Spekulatius klingt immer gut. Dazu gab es dann eine normale Zimtschnecke für den Freund. Und sie waren wirklich sehr sehr lecker. Blöd nur, dass ich jetzt neben den Törtchen noch eine Liste für probierte Zimtschnecken hinterlegen muss. Und dann gibt es ja noch das Croogys, ein Knödel-Laden, der sie in süß, deftig und salzig anbietet… da könnte ich auch glatt eine Liste anfanen. Aber 6km mit dem Fahrrad sind schon ordentlich für mich, mal gucken, ob ich mich dazu überzeugen kann.

Bei den Serien bin ich weiter gekommen mit Bel-Air und mir gefällt das Reboot nach wie vor. Irgendwie kann es ganz gut den Geist von der alten Serie einfangen und gleichzeitig moderne und ernste Elemente einbinden. (Ich mochte die alte Serie auch nicht so sehr, weil mir Will Smith ein zu großer Hampelmann war). Dann habe ich Octopath Traveler den letzten zweiten Teil zu Ende gespielt und muss jetzt erst mal ganz viel leveln, bevor ich die dritten Teile der Charaktergeschichten anfangen kann. Und Sidequests sind auch noch genug offen.

Insgesamt ein ganz wunderbarer Medientag!

22.11.2022

Auf der Arbeit habe ich einen unangenehmen Fehler gemacht (zumindest denke ich, dass es bei mir schief gegangen ist), was eine andere Person hätte ausbaden müssen und argh ich hasse es nicht alles perfekt zu machen. Aber ich glaube ich konnte den Fehler noch mit etwas Glück ausbügeln. Ansonsten weitere Verabredungen für unser Netzwerk getroffen, es wird immer größer, das freut mich sehr.
Beim Workout war heute Legday und ich habe es geschafft mir diesmal keine Verletzungen beim Cool Down zuzuziehen. Ich mache aber auch nicht mehr die Bewegung, die dazu geführt hat. Meine Beine sind ja sowies problematisch. Umso erstaunter bin ich, dass ich jetzt seit einigen Wochen weder Schmerzen noch restless legs habe und manchmal sogar auf beiden Körperseiten liegen kann, ein unglaublicher Luxus, wenn man sonst immer zu einer Seite gezwungen ist. Die gute Phase könnte am Wetter liege, oder vielleicht hilft Kreatin auch. Ich werd’s wohl nie wissen, aber freue mich über ruhige Zeiten. Naja, halbwegs ruhig, wenn man sich nicht mitten in der Nacht mit dem Labrackel „streitet“, weil wir beide der Meinung waren, dass der andere zu viel Platz im Bett wegnimmt.

Heute auf Wow mit Bel-Air angefangen, dem ernsten Reboot von Fresh Prince of Bel-Air. Bisher bin ich ganz angetan, insbesondere Geoffrey als cooler Housemanager gefällt mir gut.
Ansonsten in meinem Buch weiter gelesen, das auch nach 80% nicht zünden will, aber ich lese es jetzt tapfer durch. Eben noch Pokemon gespielt und ich bin nach wie vor zerrissen. Einerseits mag ich es, aber andererseits hab ich eben null Lust auf Spiele mit einer großen Welt und vielen Quests. Pokemon ist da genau an meiner Schmerzgrenze, während The Witcher 3 too much war.

Noch 4 Wochen arbeiten, dann habe ich Urlaub. Ich zähle die Tage. Nicht weil die Arbeit so stressig ist, sondern weil ich mich so auf die Jahresendzeit freue. Endlich Ruhe.