26.12.2022

Letzter Weihnachtstag. Wieder ein Jahr Weihnachtsirrsinn geschafft und jetzt beginnt die Zeit „zwischen den Jahren“, die ich immer schon mochte. Und das Tolle ist: ich muss keine anxiety wegen Silvester haben, weil kein Besuch kommt. Ich mag Besuch zum Spielen da haben, ich hasse aber bewirtschaften, wenn es wegen Feiertagen was besonderes sein muss. Jetzt steht hier eine Snack Box von Lorenz für Silvester bereit und ich freue mich mega darauf. Das restliche Menü muss ich mir noch überlegen, ich denke an irgendwas trashiges aus den Kühlfach, Zwiebelringe, Nugget Dinos und irgendwas mit zerlaufendem Käse.

Äh ja, aber zum heutigen Tag. Morgens gab es wieder Gassi, dann ein Frühstück aus zu viel Brot. Zwischendurch habe ich den Maulwurfkuchen gebacken, vielleicht probiere ich den nächstes Mal ohne Backmischung. Mit dem Kuchen sind wir dann zu den Schwiegereltern gefahren und haben da den Tag verbracht. Es war keine kluge Idee den Hunden ihr Weihnachtsgeschenk von der HuTa zu geben. Also, die Hunde waren happy und fast 2h lang beschäftigt, aber ich hatte die ganze Zeit leckeren Geruch von Ochsenziemer in der Nase… nicht zu empfehlen.

Für mich gab es Knödel und Rotkohl, danach wunderbar leckere Herrencreme. Dann Futterpause, Hunde gelüftet und danach war schon Kuchenzeit. Zum Glück ohne Ochsenziemergeruch. Der Maulwurfkuchen war klasse und ebenso Schwiegeromas Käse-Mandarinen-Torte. Yummy.

Jetzt sind wir wieder Zuhause und gucken den nächsten DC Anime. Diesmal ein Superman-Film, dessen Story ich bisher ganz interessant finde. Ich möchte auch in Supermans Mountain-Mansion-of-Wonder eingeladen werden!