28.12.2022

Ein Tag im Zeichen des digitalen Aufräumens. Vor Weihnachten hatte ich mir ein Samsung Tablet für etwas günstiger als normal gekauft und heute ist es gekommen. Ich möchte damit mich noch besser organisieren, mal schauen, wie gut das klappen wird. Erst mal muss aber die Hülle für das Tablet gekommen, die ich verschlafen hatte mit zu bestellen. Bis dahin ist vorsicht geboten. Ebenso digital aufgeräumt habe ich bei meinem Brettspiel-Partien und es endlich geschafft von der bescheurten Boardgamegeek-App zu BGStats zu wechseln. Musste meine eigenen Spiel-Logs dann noch etwas aufräumen, bei drei verschiedenen Mitspielerinnen, die genau gleich heißen, ist einiges durcheinander geraten. Bin auch meine Spiele für dieses Jahr durchgegangen, schon traurig, wie wenig ich dieses Jahr gespielt hab. Aber darüber rege ich mich ja schon seit Monaten auf und möchte es nächstes Jahr anders machen. Wobei ich mit dem Vorhaben nicht mal bis nächstes Jahr warte, morgen kommt meine Kollegin mit ihrem Partner zum Spielen und ich hoffe, dass wir uns öfter dafür treffen werden.
Und ich bin 2022 nicht allzu böse, dass es zu wenig Zeit ließ für Brettspiele, weil ich stattdessen viel gelesen und gesehen hab, plus tolle Konzerte und Urlaube.

Eben einen weiteren Film von meiner ewigen Liste dank der Stadtbibliothek abgehakt: The Hunt mit Mads Mikkelsen. War an sich ein guter Film, aber dass der Hund stirbt (unnatürlich, man sieht den „leblosen“ Körper) war mal richtig scheiße und ich spoiler euch das hier, damit ihr nicht so erschrocken seid.

Jetzt machen wir uns an des britischeThe Office und meine erwarten sind eher sehr niedrig….