04.01.2023

Heute gab es Versuch 2 mit dem Fliesenleger, nachdem er vor Weihnachten unverichteter Dinge abgezogen ist, weil keine Fliese zum verlegen da war. Der Handwerker, der die Trockner aufgestellt hatte, hatte alle Fliesen mitgenommen (die Leisten und eine große aus der Mitte, der Rest war noch drin) und offenbar hat die Firma die Fliesen verschlampt. Heute kam der Fliesenleger mit 2 Musterfliesen, nur um festzustellen, dass sie nicht annäherend so wie unsere vorhandenen Fliesen aussehen. Ob man die so einbauen soll oder die Optik störe? Ich hätte schreien können. Nicht meine Wohnung, nicht meine Entscheidung, mich würde so eine Optik massiv stören und ich schätze unsere Vermieter auch. Zum Glück war jemand von der Hausverwaltung wegen einer anderen Sache vor Ort und konnte dann die Entscheidung von offizieller Seite aus treffen: alle Fliesen raus und komplett neue rein. Gut, immerhin war der Fliesenleger nicht umsonst da. Er hat alle Fliesen rausgekloppt und morgen kann er dann hoffentlich die neuen verlegen. Und muss nächste Woche nochmal kommen, weil das alles ja nun länger dauert. Was mit dem Parkett ist, konnte er auch nicht sagen.

Ich habe dann meinen Urlaub vorzeitig abgebrochen, mit Handwerkern im Haus hätten wir eh keine Erledigungen machen können (ich brauche neue Töpfe und wir müssen zu IKEA) und ich konnte mich auf nichts schönes konzentrieren, also kann ich auch direkt arbeiten. Was jetzt in der vorlesungsfreien Zeit auch nicht viel war, eine Prüfungsangelegenheit und schon mal vorsortieren für Personaleinstellugen für April.

Das Lego Kolosseum ist endlich fertig. Es hat aber noch 3h gedauert diese Vitrine aufzubauen und an ihren Ort zu stellen.Tatsächlich ging es super die Acrylscheiben aneinander zu befestigen, aber es gab dann an anderen Stellen Probleme, was nicht besser dadurch wurde, dass mein ein filigranes wuchtiges Lego-Teil transportieren musste. Aber jetzt steht sie an ihrem Ort und braucht nur noch eine Beleuchtungs-Idee. Die vorgefertigten Sets, die es gibt, find ich nicht so prickelnd, weil man sie mit verbauen muss und sie ziemlich teuer sind. Ein LED Streifen oder eine kurze Leuchtkette wird es auch tun.

Danach hatte ich jedenfalls einen massiven Migräneanfall, habe zwar direkt mein Nasenspray genommen, aber war trotzdem gut eine Stunde sensorisch überladen. Wie kann es sein, dass ich eh schon das Gefühl hab sensorisch sensibler zu sein als andere Menschen und dass sich dann bei Migräne noch zigfach verstärkt? Alles riecht intensiver, schmeckt intensiver, Lichter sind viel zu grell und jegliche Bewegung als ob man in einem Seesturm wäre. Immerhin musste ich mich dann doch nicht erbrechen. Jetzt geht es mir wieder gut und ich hatte den typischen Nach-Migräne-Essflash. Als ob die sensorische Überladung mich so viel Energie kostet, dass ich danach die Speicher wieder auffüllen muss.

Jetzt bin ich eigentlich zu wach zum schlafen, aber zu müde um irgendetwas zu tun. Vielleicht sortiere ich weiter Fotos.