Previously on Firyar…Juli 2019

Der Juli war ein stressiger und erschöpfender Monat. Wenn der Partner ein Lehrer ist, wird man direkt in den Stress um die letzten Schulwochen mit eingesogen und ich war sehr froh, als die Schulferien endlich begannen. Noch dazu kam selbst verschuldeter Stress hinzu: Lange planten wir, irgendwann einen Zweithund anzuschaffen. Nun fand sich Panka im Tierheim, ebenso ein Hund aus dem ungarischen Partnertierheim. Sie schien nicht nur zu uns, sondern auch zu Franco super zu passen und zog dann ein. Ein neuer Hund bedeutet auch viel Chaos, zumal die Betreuungssituation anfangs nicht optimal war. Aber das pendelt sich mit der Zeit ein, Panka hat ihren Probetag in der HuTa mit Bravur bestanden und wird ab August Mitglied im Rudel. Mittlerweile habe ich endlich den dringend benötigten Urlaub, meine letzte Arbeitswoche war sehr kräftezerrend, als ob das Schicksal sich jeglichen Verwaltungsirrsinn dafür aufgespart hätte. Jetzt freue ich mich auf den Urlaub, auf Holland und aufs Meer.

„Previously on Firyar…Juli 2019“ weiterlesen

Previously on Firyar…Juni 2019

Huch,plötzlich ist ein halbes Jahr vorbei? Der Juni war weitestgehend ruhig, über Pfingsten hatte ich nochmal ein paar freie Tage, eine Hausbesichtigung gab es, wo die Gegend super war, das Haus aber nicht ganz unseren Anforderungen entsprach, und der Monat endete schließlich mit dem großartigen Konzert von Muse (nach 5 Jahren Wohnen in Stadionnähe war ich auch das erste Mal IM Stadion) und einer sonntäglichen Krimi-Tour mit Hunden, wo unser Team sogar den Sieg einholen konnte.

„Previously on Firyar…Juni 2019“ weiterlesen

Previously on Firyar…Mai 2019

Alles neu macht der Mai. Ein ziemlich aufregender war das. Wir haben uns dazu entschlossen ernsthaft nach Eigenheimen zu gucken. Zu groß ist die Sehnsucht nach etwas mehr Platz, vor allem mehr Garten und weniger Trubel. Nach nun 6 Jahren Köln weiß ich, dass ich nicht unbedingt hier wohnen bleiben muss, meine Prioritäten haben sich da geändert. Seitdem wir das Auto haben, ist auch der (theoretisch vorhandene) öffentliche Nahverkehr nicht mehr wichtig. Wir haben schon Beratungsgespräche geführt, die nächste Zeit wird dementsprechend sehr spannend. Fast so spannend, wie Franco ein Bad in einem Bach findet.

„Previously on Firyar…Mai 2019“ weiterlesen