[Serie] Kiss me First

Kiss Me First ist eine britische Serie, die von Bryan Elsey, dem Schöpfer von Skins, kreiert wurde. Auch in dieser Serie steht eine Gruppe von jungen Erwachsenen mit diversen Schwierigkeiten im Fokus. Kiss Me First spielt in der nahen Zukunft, wo VR-Technologie zumindest im Videospielbereich einer breiteren Masse zugänglich ist. Die 17-jährige Leila spielt leidenschaftlich das Online-Spiel Azana. Dort trifft sie auf die mysteriös wirkende Mania, die in einer geheimen Gruppe namens Red Pill angehört. Diese Gruppe und ihr Anführer Adrian nehmen bald auch in der Offline-Welt Einfluss auf Leilas Leben.

„[Serie] Kiss me First“ weiterlesen

[Serie] Good Girls

Drei Hausfrauen überfallen einen Supermarkt. Zugegeben, die Prämisse hat mich nicht wirklich angezogen, aber ich habe dann doch mal eingeschaltet. Hätte ich mal direkt gewusst, dass Christina Hendricks (bekannt aus Mad Men und Firefly) und Mae Whitmann (bekannt aus Parenthood) mitspielen. Die dritte im Bunde ist die Comedian Retta. Ein hochkarätiger Cast, der die etwas langweilige Prämisse exzellent mit Leben füllt.

„[Serie] Good Girls“ weiterlesen

[Buch] Dawn (Xenogenesis #1)

So eine intensive und aufwühlende Sci-Fi-Lektüre wie Dawn von Octavia E. Butler habe ich schon lange nicht gelesen. Bei dem Buch handelt sich um den ersten Teil der abgeschlossenen Trilogie Xenogenesis. Die Prämisse ist schnell erzählt: die Menschheit hat sich im nuklearen Krieg (USA vs. UdSSR) fast komplett ausgelöscht. Ein paar Menschen wurden von Aliens gerettet. Nach 200 Jahren Tierschlaf sollen sie die Erde wieder bewohnen. Doch die Rettung hat ihren Preis.

„[Buch] Dawn (Xenogenesis #1)“ weiterlesen