14.05.2022

Nachgereicht zu gestern: es war ein sehr schöner Tag, den ich mit einem leckeren Frühstück, Gassi und dann auf der Terrasse verbrachte. Abends sind Freundinnen gekommen, es gab einen kleinen Vorspeisenteller, selbstgemachte Pizza und italienische Nachspeisen. Zu letzterem: Die Schokolade von Venchi ist top, das „taralli zuccherato al limone“ ein flop. Dass die Italiener Hartgebäcke toll finden ist ja keine Überraschung, aber bei einem Zucker-Zitronen-Überzog erwarte ich, dass das Gebäck innen drin auch irgendeinen Geschmack hat und nicht einfach hartes, geschmacksloses Weißbrot ist. Gut, es war Teil eines Geschenkkorbs, kann man sicher in leckerer machen/kaufen, aber muss man in meinem Fall nicht unbedingt. Wo wir beim Thema Italien sind: ich finde den Insta(TikTok)-Account der „Pasta Queen“ sehr gelungen und spreche hier eine Empfehlung aus. Nadia Munnos Kochbuch habe ich natürlich direkt vorbestellt.

13.05.2022

Heute war ich in der Tierklinik um neue Medikamente für die Hunde zu holen, denn wir sind die Sorte Hundehalter, die ihren Hunden Entwurmungsmittel und was gegen Zecken geben.
Die Gelegenheit habe ich genutzt und bin noch in den danebenliegenden Hit gesprungen, auf der Suche nach dem Brezel Boogie Eis von Mövenpick. Natürlich gibt es das noch immer nicht, genauso wenig die drei anderen neu angekündigten Sorten aus der Reihe Urban Moments. Grrr. Immerhin bin ich nicht mit leeren Händen heimgekommen, sondern habe zwei Snack-Newbies mit Erdnussbutter gefunden. Kein Wunder, dass Instagram mir Werbung für einen Job bei einem Erdnussbutter-Shop einspielt. Aber ich halte ja nix davon Job und Freizeit zu vermischen, werde also weiterhin ohne Beeinflussung testen und berichten, was die Snacks so hergeben. Stay tuned.

12.05.2022

Heute war ein schöner Bürotag, es war nicht nur die Kollegin 1 da, die ich fast immer am Donnerstag zum gemeinsamen Jour Fixe treffe, sondern auch noch meine direkte Kollegin 2, die heute eigentliche Homeoffice gehabt hätte, aber für uns gerne ins Büro kam. Wir haben unsere Geburtstage mit Kuchen nachgefeiert, für die Kollegin 2 gab es eine schöne Büropflanze und für mich einen Gutschein für TörtchenTörtchen. Na, da kann ich weiter meine Probierliste abarbeiten! Mit Kollegin 1 und einer anderen Kollegin 3 bin ich dann noch gemeinsam in ein vietnamesisches Restaurant gegangen, wo man uns und unsere Essensvorlieben schon kennt. Es wurde natürlich nicht nur gegessen, sondern auch ausgetauscht und ich habe schon wieder einige interessante Dinge erfahren.

Übrigens hatte ich heute tatsächlich einen Besucher im Büro! Den musste ich aber schnell darum bitten, mir sein Anliegen samt Infos per E-Mail zu schicken. Das ist keine Schikane, sondern einfach nötig bei den zahlreichen Vorgängen, wo oft mehrere Personen involviert sind. In dem Fall meine Kollegin 2, der ich eine E-Mail schickte anstatt ins Nachbarbüro zu gehen. Ich weiß, dass hier viele Boomer empört wüten würden, nur verschwinden E-Mails nicht so schnell wie Zettel oder mündlich kommunizierte Informationen.