[Serie] Aggretsuko

Seit April 2018 gibt es auf Netflix die niedlich anmutende Anime-Serie Aggretsuko (アグレッシブ烈子) zu sehen. Wem der Stil bekannt vorkommt, der wird sich vermutlich an Hello Kitty erinnert fühlen. Kein Wunder, denn die Serie wird von der Mutterfirma Sanrio co-produziert. Das war schon ein Grund für mich nicht einschalten zu wollen, aber dann wurde Aggretsuko öfters in einem Atemzug mit der an Erwachene gerichteten Animationsserie Bojack Horseman genannt. Huh? Eine Hello Kitty Serie für Erwachsene? Ich war neugierig.

„[Serie] Aggretsuko“ weiterlesen

[Serie] Colony

Die ersten zwei Staffeln von Colony gibt es seit einiger Zeit auf Netflix zu sehen, die Serie läuft bereits seit 2016 im US- Fernsehen. Die Prämisse: Außerirdische habe die Erde angegriffen, die Herrschaft übernommen und halten die Menschen nun in eingemauerten Kolonien, darunter den Handlungsort der Serie Los Angeles. Ich erwartete etwas auf dem Niveau von eher trashigen Sci-Fi-Serien wie Under the Dome, Terra Nova oder Falling Skies. Tatsächlich ist Colony aber besser und überraschend klug aufgemacht. Eine dritte Staffel ist auch schon bestellt.

„[Serie] Colony“ weiterlesen

[Spiel] Charterstone

Charterstone ist 2017 zur Spielmesse erschienen und gehörte zu den gefragtesten Spielen. Kein Wunder, denn Stonemaier Games überzeugte schon mit großartigen Spielen wie Scythe, Viticulture und Euphoria. Nun kam mit Charterstone das erste Legacy-Spiel von dem Verlag. Legacy-Spiele, also Spiele, die sich während des Spielens verändern, man Komponenten zerstört oder den Spielplan beschriftet, wurden lange als der neusten Hype gehandelt. Doch letztendlich ist nicht viel daraus geworden. Die Produktionskosten sind hoch, ein Spiel, welches man nach 10-20 Runden in die Mülltonne werfen kann, wird besonders kritisch beurteilt. So fand ich Pandemic Legacy Season 1 großartig, das bei Weitem teurere Season 2 war eine einzige Enttäuschung. Wie würde sich nun ein Legacy-Spiel von Stonemaier Games im Vergleich schlagen?

„[Spiel] Charterstone“ weiterlesen