[Buch] Children of Blood and Bone (Legacy of Orïsha #1)

Puh, mit diesem Buch hatte ich ziemliche Probleme. Der Roman der US-Autorin Tomi Adeyemi gehört zum Genre fantasy young adult und erlebte wohl schon im Vorfeld einen ziemlichen Hype. Ich lese so gut wie gar nichts aus dem Genre, aber da ich das Cover ansprechend fand und eine interessante Rezension dazu gelesen hatte, landete das Erstlingswerk der Autorin auf meinem Kindle. Ich muss sagen, dass mir schon fast die Lust abhanden kam als vor dem Beginn der Erzählung alle Magier-„Stämme“ stichwortartig vorgestellt wurden. Wieso steht das nicht im Nachwort, muss ich das alles vor der Lektüre wissen? Nein, zum Glück nicht. Alles in allem entpuppte sich Children of Blood and Bone als einfache Erzählung mit wenig komplexen Magiesystem.

„[Buch] Children of Blood and Bone (Legacy of Orïsha #1)“ weiterlesen

[Buch] The long way to a small, angry planet

Von dem 2014 erschienenen Buch The long way to a small, angry planet von Becky Chambers habe ich erfahren, als neulich der dritte Teil der dazugehörigen Reihe Wayfarers erschien und einige in meiner Twitter Timeline ihn sich freudig kauften. Ich war sofort verliebt in die Cover der Reihe. The long way to a small, angry planet gibt es derzeit für ein paar Euro als Kindleausgabe, da habe ich direkt zugeschlagen und ihr solltet es auch tun. Das Buch gehört zu der Reihe Wayfarers, die einzelnen Teile handeln aber von anderen Charakteren und Geschichten.

„[Buch] The long way to a small, angry planet“ weiterlesen

Previously on Firyar…August 2018

Im August war endlich mein dringend benötigter Urlaub fällig, den ich dieses Jahr nicht auf Reisen verbringen wollte. So hatte ich Glück, dass ich während der Hitzewelle nur ein paar Tage im Büro verbringen musste. Apropos Büro: in meinen Job war ich schon länger unglücklich, veraltete Technik, archaische Strukturen und anderes nagten an meiner Psyche. Im August konnte ich einen neuen Arbeitsvertrag unterschreiben und beginne im November meine Tätigkeit in der Verwaltung an der Uni Köln. Endlich ein offenes, lebendiges Arbeitsumfeld, in meinem Bereich sogar mit internationalen Kontakten! Jaja, Verwaltung finden viele uncool oder zu wenig, aber mir geht es da genau anders. Ich freue mich sehr auf die Arbeit und dass ich das Jahr ohne Jobsorgen beenden kann.

„Previously on Firyar…August 2018“ weiterlesen